[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Dittelsheim-Heßloch-Frettenheim.

Aktivitäten :

Nikolausfeier 2009

Am Sonntag, den 13. Dezember 2009, fanden sich viele Mitglieder und Gäste des SPD Ortsvereins Dittelsheim-Heßloch-Fettenheim auf dem TSG-Sportplatz ein, um den Nikolaus zu begrüßen.
Die Wartezeit wurde mit Kinderpunsch, Glühwein und Würstchen überbrückt.

Gegen die Kälte war eine Feuerschale aufgestellt, die wohlige Wärme ausstrahlte.

Gegen 17.30 Uhr war es dann so weit. Der Nikolaus kam aus dem Feldgebiet von Frettenheim im Fackelschein heran und hatte auf seinem Schlitten einen Sack voller Geschenke.
Nach dem Vortragen ihrer Gedichte, wurden die Kinder mit Nikolaus-Tüten belohnt.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der TSG Dittelsheim für die Platzbenutzung.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Gästen und Wählern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Wir hoffen, Sie am Neujahrsempfang am 10.Januar 2010, im Rathaus von Dittelsheim-Heßloch, begrüßen zu dürfen.

Ihr SPD-Ortsverein
Dittelsheim-Heßloch/Frettenheim

 

Kerwe 2009

Nun war es so weit:

Die Kerb 2009 konnte am Samstag, den 22. August 2009, im Ortsteil Heßloch, am Platz an der Eiche, abgeholt werden.
Unter musikalischer Begleitung der Kloppberggugger ging es zum Festplatz.
Am Gemeindehaus angekommen, machten zahlreiche Mitbürger, Herr Ortsbürgermeister Fuhrmann und auch Majestäten aus den umliegenden Gemeinden den „alt“ Prinzessinnen Jasmin Schmidt und Maren Stolpe sowie der „neuen Regierung“, Königin Sabrina Nuß und ihre Prinzessinnen Lara Wetzel und Alica Wilhelm, ihre Aufwartung.
Nachdem unsere Freiwillige Feuerwehr den bunt geschmückten Kerwebaum in die Höhe brachte, gaben die "Femmes Fatale" ihr Stelldichein. Dieser Frauenchor hat sich eigens zur Kerb gegründet und wir können nur hoffen, dass er möglichst lange bestehen bleibt.
Nach dem Fassbieranstich ging es zum eigentlichen Kerwegeschehen über.
Das neue Konzept, mit verkleinertem Zelt, einzelnen Ständen, die von den ansässigen Vereinen betrieben wurden und ein Fahrgeschäft, kam bei den Festbesuchern sehr gut an.
Sonntags lud die Kirche zum ökumenischen Gottesdienst ein.
Der Frühschoppen und Auftritte der Femmes Fatale, des Musikvereins Heßloch und der Formation "Unity of Basejump" rundeten das Bild ab.

 

Winterkerb 2009

Die erste Dittelsheim-Heßlocher Winterkerb wurde am 24. Januar 2009 veranstaltet.

Sie ist zuvor von Herrn Ortsbürgermeister Fuhrmann und den Mitgliedern des Ortsgemeinderates fraktionsübergreifend in Rekordzeit geplant worden. Am Veranstaltungstag standen außerdem zahlreiche Helfer zur Verfügung, um das Vorhaben zu verwirklichen.

Ab 15.30 Uhr waren die Kinder damit beschäftigt, ihr Glück beim Blechdosenwerfen und beim Kegeln zu versuchen. Als weitere Attraktion ist die Kinderschminkstation zu nennen.

Als Beigeordnete und Vertreterin des Veranstalters hielt Frau Gruber die Eröffnungsrede an die Gäste.

Ein aufgestellter „Zirkuswagen“ mit rustikaler Einrichtung, in dem Hopfenkaltschalen ausgeschenkt wurden, lud zum gemütlichen Verweilen ein.

Die Gäste konnten sich an den zahlreich aufgestellten Stehtischen austauschen und die reichhaltig angebotenen Getränke und Speisen verzehren, die zu zivilen Preisen angeboten wurden. An den diversen Feuerstellen wurde so manchem „warm ums Herz“.
Die fetzige Musik und tolle Beleuchtung rundeten das Bild ab.

Somit war diese Veranstaltung ein gelungener Auftakt, um das Thema „Kerb„ wieder positiv in aller Munde zu bringen.

Die unten angefügten Bilder fingen nur einen Teil der Stimmung ein.

 

Neujahrsempfang 2009 des SPD-Ortsvereines

Der SPD-Ortsverein Dittelsheim-Heßloch/Frettenheim lud dieses Jahr bereits zum 2. Mal alle Mitbürger/Innen zum Neujahrsempfang ins Rathaus ein. Erfreulicherweise kamen nicht nur doppelt so viele Gäste als vor einem Jahr zu uns, es kamen auch viel mehr nette Gespräche in lockerer Atmosphäre auf.

Besonders begrüßen durften wir die Ortsbürgermeister von Dittelsheim-Heßloch und Frettenheim, Herrn Fuhrmann und Herrn Weber, die einzige weibliche Beigeordnete unseres Dorfes, Frau Gruber, Frau Pfarrerin Schaab sowie Herrn Joachim Mayer vom Vorstand des SPD-Unterbezirks Worms. Toll war es, dass das Altersspektrum der Gäste von rüstigen Mittachtzigern bis hin zu Säuglingen reichte und trotzdem alles harmonisch verlief. Für das leibliche Wohl wurden selbstgemachter Spundekäs, Brezeln, Sekt und Saft gereicht, die Ohren verwöhnte in bewährter Manier Musiklehrer Horst Christ aus Dittelsheim auf seiner Orgel, der sein breitgefächertes Repertoire wie gewohnt dezent unterbreitete.

Besonderen Höhepunkt stellte die Ehrung dreier besonders verdienter Mitglieder dar.Frau Edeltraud Morch und Herr Erich Borrmann erhielten durch den 1. Vorsitzenden, Siegfried Raudnitzky, die Willy-Brandt-Medaille sowie eine Urkunde, unterschrieben von Kurt Beck und Franz Müntefering, für besonderen Einsatz und Dienste für die Partei überreicht. Beide engagierten sich über alle Maßen in öffentlichen Ämtern für das Gemeinwohl und werden als treue und zuverlässige Mitstreiter von allen hoch geschätzt. Frau Morch und Herr Borrmann waren sehr gerührt durch die überraschende Auszeichnung. Herr Gerhard Einnolf aus Frettenheim hatte zwar mit einer Auszeichnung für 40 Jahre Parteimitgliedschaft gerechnet, war aber nicht minder gerührt über die Urkunde, die Ehrennadel und die lobenden Worte durch Siegfried Raudnitzky.
Ein besonderes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle den vielen jungen Frauen aussprechen, die nach Anfrage bereit waren, unsere Partei im bevorstehenden Wahlkampf zu unterstützen und unseren Empfang mit ihrer Anwesenheit durch Charme und freundlichem Auftreten bereicherten. Mögen sie uns weiterhin wohl gesonnen bleiben!

Ebenso nicht selbstverständlich war der freiwillige Einsatz einiger Parteimitglieder bei der Vor- und Nachbereitung dieser Veranstaltung. Dafür opferten sie ihre Freizeit uneigennützig- dafür wollen wir ihnen auch sehr herzlich danken!
Die Wormser Allgemeine Zeitung wird Ausschnitte der Veranstaltung in einer der nächsten Ausgaben veröffentlichen.
Im nächsten Jahr wird die Veranstaltung traditionell fortgesetzt!

Siegfried Raudnitzky, 1. Vorsitzender

 

- Zum Seitenanfang.